Christine Bierschenk bearbeitet mit langjähriger Erfahrung in der Objektplanung drei Hauptaufgabenfeder: die Konzeption von Freianlagen im öffentlichen Raum, die Spielraumplanung an Kindertagesstätten und Schulen sowie die Gestaltung sinnlich anregender Gärten. Die Planungen umfassen von der ersten Skizze bis zum realisierten Objekt die Leistungsphasen 1 bis 9. Alle Projekte entstehen im Dialog mit dem Auftraggeber und werden zuverlässig aus einer Hand begleitet. Eine technisch versierte und kostensichere Umsetzung des Projekts gehört zum Selbstverständnis.

Seit Dezember 2014 verfügt Christine Bierschenk über die Zusatzqualifikation Barrierefreies Planen und Bauen, zertifiziert durch die Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen. Als Fachplanerin mit interdisziplinärem Wissen verbindet sie im Freiraum Nutzerfreundlichkeit, Funktionalität und Schönheit. Barrierefreiheit schafft so Lebensqualität und Komfort für alle.

Je nach Projekt und Aufgabenstellung wird das Leistungsangebot durch Kooperationspartner unterschiedlicher kreativer Disziplinen erweitert.

Für die Umgestaltung von Spiellandschaften an Kindertagesstätten und Schulen bietet Christine Bierschenk Werkstatt-Tage für das gemeinsame Ausarbeiten von Konzepten an. Mit dem Team oder Kollegium analysiert sie den Bestand, ermittelt die Ziele und Wünsche für den neuen Spielraum und führt die Ergebnisse des Projekttages in einem maßgeschneiderten Entwurf zusammen. Die Umsetzung kann auf Wunsch auch in Bauabschnitten und mit Beteiligung von Kinder und Eltern erfolgen.

Zertifikat Barrierefreies Planen und Bauen