philosophie_1

philosophie

philosophie

Entdecken Sie eine besondere Verbindung von Landschaftsarchitektur und Gartenkunst: Lieblingsorte, die Geschichten erzählen und zugleich Raum öffnen für vielfältige Interpretationen und Nutzungsweisen – alltagsschön, sinnlich, überraschend im Detail.

Mit über 15 Jahren freiberuflicher Erfahrung betreut Christine Bierschenk Ihre Projekte umfassend von der ersten Idee bis zur Abnahme: aktivierende Spiellandschaften, belebende Therapiegärten und anregende Orte im öffentlichen Raum.

Das klare Konzept stets im Blick fließen in jeden Entwurf vielfältige kreative Ansätze ein: Impulse aus Kunst, Architektur und Literatur oder Inspirationen aus fotografischen Erkundungen. Im Zusammenspiel einer stringenten Struktur mit poetischen Elementen entsteht ein Ort mit Atmosphäre – ästhetisch reizvoll und ebenso gebrauchsfähig.

 

Aktuell:  Fachplanerin Barrierefreies Planen und Bauen

neu
»
Rathausplatz_2

öffentlicher raum

öffentlicher raum

Der Beginn einer Planung ist eine Spurensuche, eine Annäherung, ein Beobachten und Eintauchen in die Historie eines Ortes. In einem vielschichtigen Prozess spürt Christine Bierschenk eine für den spezifischen Platz typische Geschichte auf und rückt diese mit Gefühl für Material, Pflanzen, Farbe und Licht in ein neues Bild. Klare räumliche Konzepte vereinen sich mit vorgefundenen Strukturen und finden die harmonische Verbindung zu Architektur und Landschaft.

Jede Gestaltung wird individuell konzipiert und gibt dem Ort eine eigene Sprache, die ablesbar und für vielfältige Nutzungen offen ist. So entstehen Räume für Aufenthalt, Begegnung und Erholung in der Stadt – ein positives Lebensumfeld, das Identifikation und Belebung schafft.

Mit der Zusatzqualifikation Barrierefreies Planen und Bauen, zertifiziert durch die Architektenkammer, bietet Ihnen Christine Bierschenk erweiterte Fachkompetenz für Ihre Projekte. Als Fachplanerin mit interdisziplinärem Wissen verbindet sie im Freiraum Nutzerfreundlichkeit, Funktionalität und Schönheit.

»
home_spiellandschaften_dark

spiellandschaften

spiellandschaften

Mit Liebe zum Detail entwirft Christine Bierschenk Spiellandschaften für Kinder, die dazu anregen, die Welt mit allen Sinnen zu entdecken. Offene Flächen oder verträumte Ecken, Bewegungs- oder Rückzugsräume, verborgene Überraschungen für Forscher oder Sachensucher; jeder Spielraum wird einzigartig entwickelt und lebendig gestaltet.

Es gibt durchfahrbare Pfützen, im Sand versteckte Glaskugeln für die Schatzsuche, farbige Keramiksteine, Wasserlandschaften zum Bauen und Matschen, Tierspuren auf Natursteinplatten oder Schleichpfade auf der Dschungelinsel. Kinder mögen diese kleinen Einladungen zum Staunen und bauen sie ein in ihre Geschichten.
In jedem Spielraum ist eine neue Überraschung aufzuspüren!

»
home_therapiegaerten_dark

therapiegärten

therapiegärten

Einen Garten mit heilsamen Kräften für Menschen in besonderen Lebenssituationen zu gestalten ist eine aktuelle und bedeutsame Herausforderung. Im gemeinsamen Gespräch mit Ihnen ermittelt Christine Bierschenk einfühlsam die persönlichen Bedürfnisse der Ihnen anvertrauten Patienten und die besonderen Ansprüche an den Garten. Unter Einbeziehen Ihrer Therapieerfahrung werden heilende Aspekte mit der sinnlich belebenden Wirkung von Pflanzen, Farben und Material kombiniert.

Der Therapiegarten bereichert Sie in Ihrer täglichen Arbeit und gibt Patienten eine Teilhabe an den natürlichen Abläufen des Lebens. Die sich wiederholende Tätigkeit der Gartenarbeit ist ein gutes Training für Bewegungsabläufe und beschwichtigt Demenzkranke. Das Verweilen im Grünen bietet vielfältige Anregung und vermitteln durch den sichtbaren Wechsel der Jahreszeiten ein Gefühl für die Zeit.

»
Park_26

hörspaziergänge

hörspaziergänge

In akustisch geführten Spaziergängen laden Klang- und Wortbilder ein, die Schönheit von Garten, Park oder Landschaft flanierend und hörend zu erkunden. Mit HÖRverFÜHRUNG entwickelt Christine Bierschenk ein neues auditives Format für das sinnliche Erleben von Landschaftsarchitektur. Der choreografische Entwurf eines Hörspaziergangs spürt verborgene Details auf und legt unsichtbare Schichten frei. Überraschende Impulse und anregende Fragen bieten Raum für eigene Gedanken.

Audiodateien sind ein moderner Baustein der Öffentlichkeitsarbeit. Sie ergänzen visuelle Medien und ermöglichen auch Menschen mit eingeschränkter Sehfähigkeit einen neuen Zugang. Vor Ort lassen sie sich über einen QR-Code auf das Smartphone spielen oder Zuhause im Internet abrufen.

HÖRverFÜHRUNG
»